Freu(n)de, die Band der Bewohner des Alten– und Pflegeheimes Lindenhof in Mainhardt sorgt für ausgelassene Stimmung beim Seniorentreff am Faschingsdienstag im Gemeindehaus.

Gepostet am Feb 19, 2015 in Aktuelles, Schulungen

Freu(n)de, die Band der Bewohner des Alten– und Pflegeheimes Lindenhof in Mainhardt sorgt für ausgelassene Stimmung beim Seniorentreff am Faschingsdienstag im Gemeindehaus.

Über 50 Besucher hatten am Faschinsdienstag den Weg ins Gemeindezentrum zum Seniorentreff gefunden. Dort erwartete sie diesmal eine ganz besondere Attraktion: Auf Einladung der evangelischen Kirchengemeinde traten Freu(n)de, die Musikgruppe des Alten-und Pflegeheimes Lindenhof, auf. Eigens für diesen Nachmittag gestalteten und studierten die Musiker ein Programm aus stimmungsvollen Liedern für die närrische Jahreszeit ein.

Nach der herzlichen Begrüßung durch Pfarrer Reinhard von Brandenstein stand erstmal das leibliche Wohl auf der Tagesordnung: Es gab für alle Fastnachtsküchle, Brezeln und Kaffee.

Von der Ballustrade des gut gefüllten Gemeindehauses herab spielten und sangen die elf Frauen und Männer dann buntgemischte Hits von den Comedian Harmonists bis hin zu Drafi Deutschers Evergreen „Marmor, Stein und Eisen bricht“. Und natürlich durften an so einem Tag die Faschingshits der Höhner nicht fehlen.

Die Band des Lindenhofs ist im Rahmen des dortigen musiktherapeutischen Angebots entstanden. Unter fachlicher Leitung erkunden die Teilnehmer mit unterschiedlichen Instrumenten ihre persönlichen Ressourcen, gewinnen Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten und erweitern diese. Mit dem schnell wachsenden Repertoire der Freu(n)de kam dann die Idee auf, sich auch öffentlich zu Präsentieren. Es folgten ein erster erfolgreicher Auftritt auf dem Markt in Mainhardt und Soloauftritte einzelner Musikerinnen und Musikern.

Besinnliche Worte zum Innehalten und Atemholen kamen an diesem Nachmittag von Pfarrer Reinhard von Brandenstein bei seiner Fastnachtsandacht.

Nach dieser willkommenen Pause legten die Musiker wieder los. Bei bester Stimmung hatten alle noch einmal sehr viel Spass und man war sich einig: „Das kann man ruhig mal wieder machen!“

Mit „Nehmt Abschied Brüder“ verabschiedeten sich die Freu(n)de dann von ihrem Publikum und genossen den wohlverdienten, andauernden Applaus.

Pfarrer Reinhard von Brandenstein zeigte sich, ebenso wie die Heilpädagogin Melanie Schaible vom Lindenhof-Team, hochzufrieden mit dem rundum gelungenen Nachmittag und regte weitere Auftritte der Gruppe an. Vielleicht können die Freu(n)de ja auch Gospelstücke in ihr Repertoire aufnehmen? Freuen wir uns alle darauf!

 

Auftritt der Lindenhofband Freu(n)de beim Seniorentreff Mainhardt am Faschingsdienstag (1)   Auftritt der Lindenhofband Freu(n)de beim Seniorentreff Mainhardt am Faschingsdienstag (2)